Dynamisch Miasmatische Homöopathie nach Peter Gienow

Dynamisch Miasmatische Homöopathie nach Peter Gienow 2019-10-16T14:29:53+02:00

Hahnemann stellte in seinem Spätwerk ,,Die chronischen Krankheiten“ fest das chronische Krankheiten nicht ohne ein miasmatisches Konzept erfolgreich behandelt und dauerhaft geheilt werden können.
Miasma heißt übersetzt ,,Verunreinigung, Befleckung, giftiger Dunst“. Es geht um den Boden der einer Krankheit zu Grunde liegt, den wir auch zum Teil ererbt also „mitgebracht“ haben können.
In Band 1 seines Werkes „Die chronischen Krankheiten“stellt Hahnemann drei Miasmen als Ursache aller chronischen Krankheiten vor: die Psora, die Sykose und die Syphillinie. Diese liegen den drei großen Infektionskrankheiten Krätze, Gonorrhoe und Feigwarzenkrankeit, und Syphilis zu Grunde, und haben einen Boden hinterlassen.
Hahnemann beschreibt wie sich die Psora über die Jahrtausende durch die verschiedenen Einflüsse in ihrer Erscheinung wandelt, und beschreibt in seinen Fällen die Verwandlung einer Krankheit. Asthma, Hahnemann beschreibt es als ,,Stickhusten“ geht zum Beispiel in einen Krätzausschlag über, der Ausschlag erscheint wenn das Asthma verschwindet. Wenn der Krätzausschlag unterdrückt wird durch Salben ec., erscheint wieder das Asthma.
In Hahnemanns Fällen ist bereits diese dynamische Bewegung der chronischen Störung von einem Miasma ins andere sichtbar, die Bewegung verläuft immer wieder mit den selben Miasmenwechseln.
Drei Erscheinungsformen wechseln von Psora über Sykose zur Syphillinie wenn sie unterdrückt werden, und wechseln wiederum von syphilitische Erscheinungen über sykotische Symptome zur Psora, wenn sich der Zustand bessert.

Die Miasmatik nach Peter Gienow baut auf den Erkenntnissen Hahnemanns auf und führt zu einer Abfolge miasmatischer Zustände im Heilungsverlauf.
Peter und Gertie Gienow haben den drei Miasmen Hahnemanns, Psora, Sykose und Syphillinie, die Miasmen Tuberkulinie, Carcinogenie, Parasitose und Skrophulose integriert, wobei die Tuberkulinie auf der Tuberkulose basiert, Carcinogenie auf Cancer der Krebserkrankung, Parasitose für alle Parasitenerkrankungen und Skrophulose für lymphatische Erscheinungen, Verdauungs-und Verarbeitungsstörungen. Hier werden alle Erscheinungen verarbeitet damit sich der Organismus zum Heilsein wandeln kann. Alle Miasmen zeigen ebenfalls eine regelhafte Wandlung. Gienows haben ihr miasmatisches Modell entwickelt und so eine Behandlungsstruktur geschaffen.